Aufgrund eines API-Bugs konnten Daten von sechs Millionen Instagram-Nutzern gestohlen und veröffentlicht werden. Die unrechtmässig abgegriffenen Nutzer-Daten bestanden aus Namen und E-Mail-Adressen. Instagram-Mitbegründer und CTO Mike Krieger versicherte, dass die Passwörter der Nutzer vom Datendiebstahl der Hacker-Gruppe „Dox-A-Gram Team“ unberührt sind. Nutzer, die bereits Gewissheit haben, dem Hacker-Angriff zum Opfer gefallen zu sein, sollen den Instagram-Support kontaktieren. Ob man betroffen ist, kann mit dem Identity Leak Checker selbständig überprüft werden. Instagram-Usern, die sich aufgrund des Datenlecks verunsichert fühlen, wird empfohlen, ihr Passwort zu ändern und die Zwei-Faktor-Authentifizierung einzurichten.

Thursday, September 7, 2017







« Zurück