Berichten zufolge möchte Google künftig Nachrichtenbeiträge optisch aufwerten und arbeitet deshalb an einem Konzept mit dem Namen STAMP, das der Discover-Sektion von Snapchat ähnelt. Laut dem Wall Street Journal sollen Beiträge interaktiv mit Videos und Bildern gestaltet werden und können in Zukunft mit einem Wischen durchgeblättert werden. Die Bezeichnung STAMP ist eine Kombination aus dem Wort „Stories“ und der Abkürzung „AMP“- Googles schnell ladenden Webseiten. Daraus ist bereits ablesbar, dass die Inhalte nicht nur ansprechender, sondern auch noch schneller bereitgestellt werden sollen.

Monday, August 7, 2017







« Zurück