Wenn eine Webseite, auf der Sie sich anmelden können, keine sichere Verbindung verwendet, zeigt Firefox ein rot durchgestrichenes Sperrschloss-Icon in der Adressleiste an, um Sie darauf hinzuweisen dass die auf dieser Seite eingegebenen Passwörter nicht vor Angreifern und Lauschern geschützt sind.

Ab Firefox Version 52 sehen Sie zusätzlich eine Warnung, wenn Sie in das Anmeldefeld klicken um Ihren Nutzernamen, Ihre E-Mail-Adresse oder Ihr Passwort einzugeben. Beim Eintippen Ihrer Anmeldeinformationen überdeckt die Warnmeldung möglicherweise das Feld zur Eingabe des Passworts. Sie können die Warnung ausblenden, indem Sie nach der Eingabe Ihres Nutzernamens bzw. Ihrer E-Mail-Adresse die Eingabetaste drücken oder einmal ausserhalb des Passwort-Felds klicken.




Was soll ich tun, wenn eine Anmeldeseite unsicher ist?
Wenn eine wichtige Anmeldeseite unsicher ist, prüfen Sie ob auch eine sichere Version dieser Seite verfügbar ist indem Sie die URL in der Adressleiste vorne um ein https:// ergänzen. Jeder seriöse Anbieter bietet zwischenzeitlich sichere Webseiten an, wenn darüber Anmelde- oder Kundendaten erfasst werden.

Nicht empfohlen: Sie können sich auf eigenes Risiko auch auf der Website anmelden, obwohl die Verbindung nicht sicher ist. Wenn Sie dies tun, sollten Sie hier jedoch auf jeden Fall ein nur einmal benutztes Passwort einsetzen, das Sie auf keiner anderen Seite verwenden.


Wie kann ich meine eigene Webseite sicher anbieten?
Wenn Sie Ihre Webseite über MOORnetworks betreiben, können Sie für Ihre Domain ein SSL Zertifikat ausstellen. Kostenlos und innert Sekunden eingerichtet. Melden Sie sich an der Verwaltungskonsole an und folgen Sie dem Assistenten mit der Bezeichnung "Free SSL".


Über unsichere Seiten
Seiten, die persönliche Daten wie Kreditkartendaten, persönliche Informationen, Passwörter oder Ähnliches übermitteln, müssen eine sichere Verbindung verwenden, damit Angreifer Ihre persönlichen Daten nicht stehlen können. (Sichere Verbindungen beginnen mit „https” und zeigen zusätzlich ein grünes Sperrschloss neben der URL in der Adressleiste.)

Websites, die keine persönlichen Daten übertragen, können unsichere Verbindungen verwenden (http). Sie sollten aber keine privaten Daten wie z. B. Passwörter auf Seiten eingeben, bei denen nur http statt https in der Adressleiste steht, denn Ihre eingegebenen Daten können über diese unsichere Verbindung gestohlen werden.





Monday, May 1, 2017







« Zurück